TIMMENDORFER STRAND 11.09.2016

DM-Gold für Favoriten-Duo Böckermann/Flüggen

Mit dem Finaltag der Männer gingen am Sonntag, 11. September, die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften 2016 in Timmendorfer Strand zu Ende. Rund 70.000 Zuschauer verfolgten an den vier Wettkampftagen den Saisonhöhepunkt der smart beach tour 2016 vor Ort in der Ahmann-Hager-Arena und an den drei Nebencourts. Auch am letzten Tag der nationalen Titelkämpfe war die 6.000 Zuschauer fassende Arena an der Seebrücke bis auf den letzten Platz gefüllt. „Das war ein perfektes Wochenende und eine große Werbung für den Beach-Volleyballsport. Ich bin superglücklich!“, bilanzierte Tourorganisator Frank Mackerodt die nationalen Titelkämpfe und verkündete bereits den Termin für die Meisterschaften 2017. Diese werden vom 31. August bis zum 3. September 2017 in Timmendorfer Strand ausgetragen.

Im Männerfinale lieferten sich Nationalteam Böckermann/Flüggen und Erdmann/Kaczmarek eine umkämpfte Partie und rissen das begeisterte Publikum mit klasse Ballwechseln von ihren Sitzen. Nach drei spektakulären Sätzen standen die Olympioniken Böckermann/Flüggen schließlich als neue Deutsche Meister fest. Für Böckermann, der bereits 2013 in Timmendorfer Strand ganz oben auf dem Podest stand, war es bereits der zweite DM-Titel seiner Karriere. Zudem wurde er nach der Partie von Jonas Reckermann mit dem Sport Bild Award als MVP geehrt. Lars Flüggen komplettierte mit dem Erfolg am Sonntag nach der Vizemeisterschaft 2013 und Platz drei 2014 seinen DM-Medaillensatz. „Es war ein sensationelles und total emotionales Jahr für uns mit der Olympiaqualifikation und jetzt diesem tollen Abschluss“, erklärte Flüggen auf der anschließenden Pressekonferenz. „Die Saison 2016 fing für uns schon im Januar 2015 an. Wir hatten seitdem so gut wie keine Pause. Die Olympiaqualifikation hat uns unfassbar viel Kraft gekostet“, ergänzte Böckermann und zeigte sich über seinen zweiten DM-Titel sichtlich erfreut.
Genau wie die Deutschen Meisterinnen am Samstag erhielten auch Böckermann/Flüggen einen smart fortwo als Siegprämie. Zudem werden die Hamburger zum Ägypten Champions Cup 2017 eingeladen, der am 14. und 15. Januar 2017 in El Gouna ausgetragen wird. Zum Auftakt der neuen Beach-Volleyballsaison spielen die Siegerteams der smart beach tour 2016 sowie die Nationalteams diesen Cup bereits zum zweiten Mal aus.

Im Spiel um den dritten Platz sicherten sich Matysik/Walkenhorst die Bronzemedaille. Nach einem ausgeglichenen ersten Satz gegen David und Bennet Poniewaz (21:18) kam das Interimsduo besser in die Partie und entschied das Spiel im zweiten Durchgang mit 21:16 für sich. Mit Rang vier erreichten die Poniewaz-Zwillinge bei ihrer vierten Deutschen Meisterschaft die bisher beste Platzierung.
Während des letzten Turniertages in Timmendorfer Strand ehrte der Deutsche Volleyball-Verband seine international erfolgreiche Beach-Duos. Neben den Olympiasiegerinnen Ludwig/Walkenhorst, den Olympioniken Borger/Büthe sowie Böckermann/Flüggen und den Nationalteams Holtwick/Semmler und Erdmann/Matysik wurden auch die U18-Europameister Lukas Pfretzschner und Robin Sowa sowie die Bronzegewinnerinnen der U22-EM, Arnholdt /Glenzke, mit Präsenten von Schauinsland Reisen und Mawaii bedacht. Zudem wurden die DM-Fünften, Bieneck/Großner, für ihren zweiten Platz bei den offenen Militär-Europameisterschaften geehrt.